Leitbild

Vorwort

Die Grundlage für die Arbeit des CVJM Friedrichshafen e.V. ist die Pariser Basis von 1855:

„Die Christlichen Vereine Junger Menschen haben den Zweck,
solche jungen Menschen miteinander zu verbinden,
welche Jesus Christus nach der Heiligen Schrift als ihren Gott und Heiland anerkennen, in ihrem Glauben und Leben seine Jünger sein
und gemeinsam danach trachten wollen,
das Reich ihres Meisters unter jungen Menschen auszubreiten.“

Diese Basis ist Ausgangspunkt für unser Leitbild. Das Leitbild will die Pariser Basis in die örtliche Situation des CVJM in Friedrichshafen übersetzen. Grundlage dafür ist der Glaube an den auferstandenen Jesus Christus.
Dieser Jesus lädt Menschen ein, sich zu treffen. Deshalb lädt der CVJM Friedrichshafen zu Angeboten unterschiedlichster Art ein. (SAMMLUNG)

Gleichzeitig beauftragt uns Jesus Christus, ihn zu bezeugen bis ans Ende der Welt. Deshalb ist die Arbeit des CVJM Friedrichshafen missionarische Arbeit, die einlädt zum Glauben an Jesus Christus. (SENDUNG)

SAMMLUNG und SENDUNG stellen die beiden Eckpfeiler des Leitbildes dar. Als solche sind sie keine ge- trennt zu betrachtenden Punkte, sondern ineinander gehörende Wesensmerkmale der Arbeit im CVJM Friedrichshafen.

I. SAMMLUNG

A) PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG

Der CVJM will durch seine Angebote ein Ort sein, an dem Menschen Beheimatung finden.

Dies geschieht, indem Menschen, die die Angebote des CVJM wahrnehmen, spüren, dass sie willkom- men sind. Wir möchten Menschen mit ihren Stärken und Schwächen annehmen und für sie da sein. Wir möchten Menschen in ihrer Persönlichkeit stärken. Sie sollen merken, dass es gut ist, dass es sie gibt. Diese positive Sicht sich selbst gegenüber soll motivieren, den Nächsten positiv wahrzunehmen. Die Un- terschiedlichkeit der Menschen wollen wir als Chance und gleichzeitig als Zeichen der Vielfalt sehen. Wir möchten das Gebot der Nächstenliebe (Galater 5,14) als Grundlage des menschlichen Miteinanders im CVJM leben. So sollen Beziehungen entstehen und wachsen, die den CVJM bereichern.

Der CVJM will Menschen ermöglichen, Verantwortung zu übernehmen.

Dies geschieht, indem Menschen die Möglichkeit erhalten, sich an unterschiedlichen Stellen einzubrin- gen. Menschen sollen im CVJM die Möglichkeit haben, herauszufinden, in welchen Bereichen sie von Gott Fähigkeiten erhalten haben und wo ihre Grenzen sind.
Wer in eine längere und kontinuierliche Mitarbeit einsteigen möchte, hat die Möglichkeit, einen Mitar- beiter-Kurs zu besuchen. Als Jugendverband tragen wir Verantwortung dafür, dass Angebote des Vereins von qualifizierten Mitarbeitern durchgeführt werden.

B) GLAUBENSGESTALTUNG

 

Glauben wecken

Die Arbeit des CVJM soll Menschen zum Glauben an Jesus Christus einladen. Wir glauben, dass Jesus Christus uns durch sein Sterben und Auferstehen Hoffnung über dieses Leben hinaus gegeben hat. Wir glauben, dass uns das im Alltag hilft, uns Freude, Kraft und Zuversicht gibt. Diese Botschaft möchten wir weitersagen – in Worten und Taten. Wir tun dies im Vertrauen darauf, dass Gott durch seinen Heiligen Geist Menschen anspricht und sie zum Glauben an ihn befähigt.

Glauben leben

Der Glaube spielt auch im alltäglichen Miteinander eine zentrale Rolle. Andachten und Bibelarbeiten, Lobpreis- und Gebetszeiten, Bibellesen sind feste Bestandteile der Arbeit im CVJM. Je nach Angebot werden die Formen unterschiedlich gelebt. Wir glauben, dass es für die missionarische Arbeit des CVJM grundlegend wichtig ist, dass die persönliche Beziehung zu Jesus Christus ihren Ausdruck in der alltägli- chen Arbeit des Vereins findet.

Glauben stärken

Die Arbeit des CVJM soll Menschen helfen, den Glauben im Alltag leben zu können. Die Angebote sollen eine Stärkung des Glaubens ermöglichen. Dies geschieht durch spezifische Angebote, in deren Mittel- punkt geistliche Themen stehen, aber auch die gegenseitige Ermutigung und Begleitung in Fragen des Glaubens und Lebens.

C) GEMEINSCHAFTSERFAHRUNG

Schon in der ersten Christenheit ist die Gemeinschaft der Gläubigen ein wichtiger Punkt. Die ersten Christen treffen sich zu Gebet, Austausch und Feier des Abendmahles gleich nach dem Tod Jesu (Apg 2,43). Dieses Erleben zieht sich durch die ganze Geschichte der Christenheit bis heute. Gemeinschaft mit anderen Christen gibt uns Ermutigung, Korrektur und Stärkung des eigenen Glaubens.

Als CVJM möchten wir Orte, Möglichkeiten und Formen der Begegnung und Gemeinschaft schaffen, unterstützen und fördern, welche die Gemeinschaft der Christen aus unterschiedlichen Konfessionen, Nationalitäten und sozialen Schichten ermöglicht und stärkt.

Aus unserem Wunsch, Menschen aller Altersgruppen mit den genannten Zielen zu erreichen, ergibt sich unser Auftrag zur SENDUNG (Matthäus 28,19+20; Apostelgeschichte 1,8).

II. SENDUNG

A) SENDUNG ALS BEZIEHUNGSGESCHEHEN ZU GOTT:

Uns ist bewusst, dass Sendung nur in der gelebten Beziehung zu Jesus Christus möglich wird, weil wir glauben, dass Gottes Geist die Menschen zum Glauben bewegt. Deshalb wollen wir im CVJM Friedrichs- hafen unsere Beziehung zu Jesus leben und vertiefen, damit er uns leiten, lenken und führen kann. Dazu wollen wir füreinander beten, uns gegenseitig segnen und Raum zur Begegnung mit Gott schaffen.

B) SENDUNG ALS BEZIEHUNGSGESCHEHEN ZU DEN MENSCHEN:

Aus der Beziehung zwischen uns und anderen erwächst der Wunsch, ihnen das Evangelium zu überbrin- gen, das uns als Hilfe und Orientierung fürs Leben dient.
Die Lebenswelt und die Bedürfnisse des Gegenübers wollen wir kennen lernen und ernst nehmen. Als Christen sind wir Teil dieser Gesellschaft und wollen als solche positiv in Erscheinung treten.

Als CVJM möchten wir Gemeinschaft fördern, die in Jesu Sendung zu den anderen Menschen ihren Sinn und Auftrag sieht. Wir möchten helfen, diese Sendung zu entdecken und diese in guter und hilfreicher Weise für die Menschen auszuführen.

C) SENDUNG ALS WELTWEITES GESCHEHEN:

Über die örtliche Arbeit des CVJM hinaus wollen wir den Blick für unsere Stadt und für die ganze Welt behalten. Wir sind ein Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Christen, auch im CVJM.
Wir möchten zum einen die weltweite missionarische Arbeit des CVJM-Weltdienst unterstützen. Zum anderen möchten wir Menschen darin bestärken, sich über den CVJM Friedrichshafen hinaus in missio- narischen Projekten zu engagieren / einzubringen – beispielsweise in neuen Lebenssituationen.

Am 20.04.2009 beschlossen vom Ausschuss des CVJM Friedrichshafen e.V. 

5133 Besuche insgesamt 1 Besuche heute