Aktion Hoffnungsbringer

Liebe CVJMer,

die Coronakrise stellt uns gerade vor ziemliche Herausforderungen. Wir müssen auf Abstand gehen – zumindest körperlich.

Für einen Verein, der von der Begegnung lebt, ist dies eine ziemlich schwierige Situation. Wir mussten fast alle Vereinsaktivitäten herunterfahren. Es müssen in dieser Zeit andere Wege gefunden werden, wie wir füreinander da sind und uns „begegnen“ können.

Wir hatten diese Woche beispielsweise zum ersten Mal eine Vorstandssitzung „virtuell“, d.h. als Videokonferenz – jeder von zuhause aus am Computer. Genauso werden manche Treffen wie Theologie im Café oder Hauskreise inzwischen ebenfalls virtuell durchgeführt.

Trotzdem müssen viele Termine, Veranstaltungen und Begegnungsmöglichkeiten in nächster Zeit ausfallen. Wir möchten – gerade in dieser schweren Zeit – aber weiterhin füreinander da sein. Manche fühlen sich in dieser Zeit vielleicht manchmal alleine, benötigen ein Gespräch, ein gemeinsames Gebet, Hilfe beim Einkauf oder auch etwas anderes. Deshalb haben wir eine CVJM-Hotline eingerichtet, an die ihr euch gerne wenden könnt:

Email: hoffnungsbringer@cvjm-fn.de

Wir versuchen dann, so gut es geht zu unterstützen oder Hilfe zu vermitteln. Ihr dürft euch gerne auch melden, wenn ihr selbst Unterstützung anbieten möchtet, wir vermitteln dann gerne weiter.

Wir freuen uns über jede Email und jeden Anruf und wünschen euch allen alles Gute und vor allem Gesundheit!

Euer CVJM-Vorstand

220 Besuche insgesamt 1 Besuche heute