Der Traktorreifen

Eine kleine Geschichte …

Ich hatte mir in den Kopf gesetzt das Workout nicht nur mit einem neuen Namen und Logo auszustatten, sondern auch mit neuen Übungen. Eine Übung, die mich am meistens fasziniert, kommt aus dem Outdoor Fitnessbereich. Die legendäre Übung mit dem Traktorreifen. Doch wo einen Traktorreifen herbekommen. Na klar.. ebay Kleinanzeigen. Da findet man alles. Also startete ich eine Anzeige: Suche Traktorreifen … nein, stopp… Suche großen Traktorreifen!!

Dann warte ich und warte und warte. Niemand meldet sich über zwei Wochenlang. Doch dann klingelt mein Handy. Ich habe die Anzeige schon längst vergessen. Eine Frau erzählt mir, dass sie und ihr Vater 5 große Traktorreifen auf ihrem Hof bei Salem haben. Was sie kosten. Nichts. Sie wollen sie wohl einfach los haben.

An einem Freitagnachmittag setzt ich mich ins Auto. Ich fahre zu dem Hof mit meinem Passat. Als ich ankomme lacht der Bauer. Keinen Anhänger dabei, meint er nur. Ich denke in der Zwischenzeit immer noch, dass ich so einen Traktorreifen lässig in mein Auto bekomme. Bis zu dem Moment. Der Moment in dem ich vor diesem Reifen stehe. Das wird eng. Nie passt der ins Auto. Der Bauer hat eine super Idee, denke ich zuerst. Er hebt mir mit seinem Traktor den Reifen auf das Dach meines Passats. Hab ja einen Dachgepäckträger, denke ich bis der Reifen auf meinem Autodach liegt. Das Auto ist gerade in die Knie gegangen. Ca. 15 cm. Tiefergelegt. Ich bekomme Angst und bitte den Bauer den Reifen wieder vom Dach zu nehmen. Seine Antwort ist niederschmettern: „Eh denn krieg ich da nimmi runner!“

Nach einer 45 minütigen Fahrt voller Ängste habe ich es geschafft. Der Traktorreifen liegt am Strand. Da macht er seine Arbeit gut wie ihr an den nachfolgenden Bildern sehen könnt. Er ist der Liebling des Trainings.

Foto 2Foto 3Foto 4Foto 5Reifen_Auto


Source: evjugendarbeit

2530 Besuche insgesamt 1 Besuche heute

Eine Antwort auf „Der Traktorreifen“

  1. Super Geschichte – super erzählt!! Das wird der Bauer auch nicht vergessen!
    Wir sind froh, dass Du einen Dachträger hast und den Reifen nicht direkt aufs Dach gelegt hast :-), und gut, dass Du keinen Trabbi fährst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.