Fischerstechen

Kajak_See_2.jpg

Beim Seehasenfest gibt es jedes Jahr das Fischerstechen. Habe ich mir sagen lassen. Leider habe ich es dieses Jahr verpasst. Aber von den Erzählungen erinnert es mich an die Situationen, wenn ich mit den älteren Jugendlichen mit alten Surfbrettern auf dem See unterwegs bin. Ein beliebtes Spiel der Jungs ist nämlich „Der König des Brettes“. Ziel des Spiel ist es andere von ihren Surfbrettern zu kippen, schmeißen, schuppsen. Hauptsache der andere liegt im Wasser. Egal ob man selbst vom Brett gefallen ist. Die Regeln sind auch ganz einfach. Es gibt nämlich keine. Glaube ich. Zumindest habe ich noch keine erkennen können.

Was mich aber immer wieder fasziniert mit welcher Kraft und wie verbissen sich die Jungs am Brett festhalten und sich nicht runterschmeißen lassen. Sie bekommen einen eisernen Willen!!

Manchmal wünsche ich mir für Jugendliche einen eisernen Willen auch bei den wichtigen Dingen in ihrem Leben. Viele denken jetzt wahrscheinlich an die Schule, den Beruf und solches Zeug. Aber ich meine was anderes. Ich wünsche mir, dass die Jugendlichen einen eisernen Willen darin bekommen an Freundschaften festzuhalten, anderen Vertrauen entgegen zu bringen und vor allem für andere einzutreten die schlecht und ungerecht behandelt werden. Mir ist es egal welchen Schulabschluss die Jugendlichen bekommen und wie viel Geld sie in ihrem Beruf später mal verdienen. Hauptsache sie sind treu und gerecht in ihrem Umgang mit anderen.

So entscheidend wie sie sich auf dem Surfbrett halten, sollen sie sich für andere einsetzen. Nicht nur König des Brettes werden, sondern auch König der Treue und Freundschaft. Das ist ein Ziel der evangelischen Jugendarbeit.


Source: evjugendarbeit

1406 Besuche insgesamt 2 Besuche heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.