Neue Workoutgruppen

Wer in letzter Zeit montags mal am Strand gewesen ist, hat Jugendliche und junge Männer schwitzen sehen. Das liegt an zwei neuen Workoutgruppen, die montags stattfinden. Eine der Gruppen (aus dem Fallenbrunnen) begeistert mich sehr. Sie sind stark motiviert und haben viel Spaß am Training.

Einer der Trainierenden ist Ayman. Sein Hintergrund ist spannend. Er war Bodybuilder und Powerlifter (Wer nicht weiß was das ist, sollte es schleunigst googlen=)) in Syrien und hat einige Wettkämpfe gewonnen. Aber zurzeit ist er nicht gerade in Form. Als ich ihn darauf naive angesprochen habe, hat er nur gelacht. Und mir dann als antwortet gegeben, dass es am Essen liegt. Kurze Zeit später ist mir aufgefallen, welch dumme Frage ich gestellt habe.

Beim Bodybuilding spielt die Ernährung noch eine größere Rolle als das eigentliche Krafttraining. Die Ernährung macht 70- 80 % eines guten Bodybuilding Trainings aus. Sein Problem auf der Flucht von Syrien nach Deutschland gab es für ihn ein Jahr keine Proteintrinks, keine Eier, keine gesunde Ernährung. Man musste halt schauen, dass man überhaupt genug bekommt.

Welche Erfahrung ich übrigens auch schon mehrmals gemacht habe, ist, dass viele der jungen Flüchtlinge trotz gefährlicher „Bootsfahrt“ bei ihrer Flucht, gar nicht schwimmen können. Jedes Mitglied einer neuen Trainingsgruppe muss mir nämlich vor dem ersten Training am CVJM Strand eine wichtige Frage beantworten: „Kannst du wirklich schwimmen?“ Erst vor kurze war ich mit den Surfbrettern mit zwei jungen Männern mitten auf dem See, als mir der eine eröffnet: „ÄHH, ähm… Raphael… äh.. ich kann doch nicht so gut schwimm. Ich hab Angst.“ Ich bin dann zügig mit ihm zurück gepaddelt. Nichts ist passiert. Aber seitdem frage ich dreimal nach.

Fallenb_Workout.jpg

Einige Jungs und jungen Männer aus der Workoutgruppe vom Fallenbrunnen.


Source: evjugendarbeit

1498 Besuche insgesamt 3 Besuche heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.